"The Avengers": Kinostart - Geballte Superhelden-Power

"The Avengers": Kinostart

Geballte Superhelden-Power

© Universal Pictures
Basierend auf der legendären Comic-Serie "The Avengers" ("Die Rächer"), die 1963 zum ersten Mal erschien, schließen sich in der Verfilmung die Stars des Marvel-Universums zu einem bildgewaltigen, actiongeladenen Blockbuster zusammen. Noch dazu ist das Gespann aus den Superhelden Iron Man, Thor, Black Widow, Hulk und Captain America extrem schlagfertig – Unterhaltung ist garantiert.    

Superhelden-Dreamteam zur Rettung der Welt

Thors auf Rache sinnender Bruder Loki (Tom  Hiddleston, "Thor"), der dank eines Kosmischen Würfels über unbegrenzte Macht verfügt, bedroht den Weltfrieden und die globale Sicherheit. Nick Fury (Samuel L. Jackson, "Pulp Fiction"), führender Kopf der geheimen internationalen Friedensorganisation S.H.I.E.L.D., sieht sich daher gezwungen, ein Team von Superhelden zusammenzustellen, das die Welt vor dem Absturz in die Katastrophe bewahren soll. Doch bevor Iron Man (Robert Downey Jr., "Sherlock Homes"), Thor (Chris Hemsworth, "Thor"), Black Widow (Scarlett Johansson, "Lost in Translation"), Hulk (Mark Ruffalo, "Collateral"), Captain America (Chris Evans, "Fantastic Four") und Hawkeye (Jeremy Renner, "Mission Impossible – Phantom Protokoll") als ultimatives Dreamteam auch nur die Chance zur Gegenwehr bekommen, müssen die Superhelden von Fury und seinem Vertrauten Agent Coulson (Clark Gregg, "Reine Chefsache") überzeugt werden, diesmal miteinander zu arbeiten – statt wie sonst gegeneinander.

Marvel-Universum im großen Stil cineastisch umgesetzt

Mit dem erfolgreichen Start von "Iron Man" im Jahre 2008 verdichteten sich Schritt für Schritt die Anzeichen, dass in nicht allzuferner Zukunft endlich die ambitionierte Comic-Serie "The Avengers" in die Kinos kommen würde. Die Idee begann (spätestens) Gestalt anzunehmen, als Produzent Kevin Feige beim Dreh von "Iron Man" überlegte, die Geheimorganisation S.H.I.E.L.D. sowohl als inhaltliches Element von "Iron Man" als auch von "Der unglaubliche Hulk" (nicht zu verwechseln mit dem Film "Hulk" aus 2003, der auf der gleichnamigen Comicfigur basiert, aber keinen Neuanfang darstellte) zu nutzen, den Universal Pictures parallel produzierte. Seitdem ist jährlich eine neue Comic-Verfilmung hinzugekommen, in dem jeweils einer der Marvel-Superhelden eingeführt wurde. Bis schließlich alle Mitglieder des "Avengers"-Teams komplett waren und es an dessen Verfilmung gehen konnte.

"The Avengers" ist der sechste Film als Teil eines größeren, zusammenhängenden Superhelden-Universums, des "Marvel Cinematic Universe". In diesen Filmen wurde nach dem Abspann durch kurze Epilog-Szenen der Boden für die "Rächer"-Verfilmung vorbereitet. So finden sich solche Szenen in "Iron Man", "Der unglaubliche Hulk", "Iron Man 2", "Thor" und "Captain America".

Kinostart: 26. April 2012

"Marvel's The Avengers" (OT: "The Avengers"); Genre: Science-Fiction/Action; Cast: Chris Evans, Chris Hemsworth, Robert Downey Jr., Scarlett Johansson, Jeremy Renner, Samuel L. Jackson, Gwyneth Paltrow; USA 2012; Laufzeit: 142 Minuten; FSK: Freigegeben ab 12 Jahren.

Kritik und Trailer zum Film gibt’s bei Filmmag.de

 
Partner
Movie-Infos

Movie-Infos

Hier hält der Titel was er verspricht:Täglich frische News, Trailer, Bilder & Kritiken zu Filmen, Serien und Heimkino.


Weitere Kino-News bei unseren Partnern:

 
Wolverine: Weg des Kriegers im Kino - X-Man in Japan

Wolverine: Weg des Kriegers im Kino

X-Man in Japan

Hugh Jackman fährt wieder seine Krallen aus: In "Wolverine: Weg des Kriegers" verschlägt es ihn nach Japan.

Die fantastische Welt von Oz - Die Macht der Illusion

Die fantastische Welt von Oz

Die Macht der Illusion

In bunten 3D-Bildern erzählt Sam Raimis "Die fantastische Welt von Oz" die Vorgeschichte zu L. Frank Baums Fantasy-Klassiker.


Keine News in dieser Ansicht.

weitere Portale der MEDIA GROUP ONE Digital GmbH:
just2guide | sozene | dine&fine | places@home | finanzhorizonte | motoRleben | its4families | bestofgamers | schönetierwelt | stars&vips